Andrea Haase


"Kunst ist für mich ein Abenteuerspielplatz und wie ein Kind liebe ich es, zu experimentieren, Neues zu entdecken, Techniken und Stile auszuprobieren."

Profilbild der Künstlerin Andrea Haase von Kollektion Wiedemann.
wolkenartige Farben die ineinander verlaufen in den Farben grau und pink
 
Andrea Haase lebte bis zum Abschluss ihres Innenarchitektur-Studiums in ihrer Geburtsstadt Bielefeld, nach dem Diplom zog es sie aber zunächst in die weite Welt und nach fast 10 Jahren Leben und Arbeiten in Übersee und im europäischen Ausland verbrachte sie einige Jahre in Berlin. Dort arbeitete sie als freischaffende Künstlerin und Buchautorin in einer Fabriketage in Ateliergemeinschaft mit Isabelle-Zacher-Finet. Der Zufall führte sie dann an die Ostsee und dort bewohnt sie heute eine ehemalige Molkerei, die ihr viel Platz bietet für Kunst- und Fotografie-Projekte. Andrea liebt die Abwechslung in ihrer kreativen Arbeit und probiert gerne verschiedene digitale und analoge Medien und Techniken aus. Sie selbst sagt über ihre Kunst "sie ist für mich wie ein großer Spielplatz und wie ein Kind liebe ich es zu experimentieren, neue Ideen umzusetzen, Stile und Techniken auszuprobieren. Ich lasse mich jeden Tag inspirieren und kreiere je nach Stimmung eine handgemachte Vintage-Collage, ein digitales Street-Art Mixed Media Artwork oder fotografiere mit der Kamera in der Natur. Vielseitigkeit ist mein zweiter Vorname und das kann ein Fluch oder ein Segen sein, aber auf jeden Fall bietet sie immer Abwechslung!

Mehr Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite von Andrea Haase.